Sonntag, 10. August 2014

Donnerstag, 31. Juli 2014

Neuer Minicomic - ein Sommerheftchen

Zum traditionellen Stammtisch am 4.8. in der Renate Comicbibliothek stelle ich ab 20:00 h meinen kleinen Sommercomic vor:

Wegen der Ferienzeit spielt die Geschichte nicht in Berlin sondern im Frankenwald, in der Nähe des Ortes Heinersdorf, von dem aus im Jahre 1979 zwei DDR-Familien ein spektakulärer Ballonflug bis in den damals westdeutschen Ort Naila gelang.


Donnerstag, 26. Juni 2014

Wo war nur diese Hinterhofgalerie? (1986)

"In der Spandauer Vorstadt, im 2, Hof im ersten Stock rechts..." 
Genauso hatt sich Pepe den Ausstellungsort beschreiben lassen. Nun irrt er durch die einsamen Straßen, nirgendwo stehe viele Fahrräder, kein Lärm ist zu hören, nicht mal die Experten von der Stasi stehen an der Ecke rum, sonst eigentlich immer ein verläßlicher Wegweiser. 


Damit euch das am Samstag bei der Ausstellung:
Jaja-Ausstellung 
im Neurotitan 

VERNISSAGE am Samstag, den 28. Juni.
Der Jaja Verlag macht Bücher.
Davor entstehen Inhalte.
Aber wie eigentlich?

nicht auch passiert, hier die Adresse: 
Galerie Neurotitan
Rosenthaler Straße 39
10178 Berlin
www.neurotitan.de

Öffnungszeiten:
Mo - Sa: 12 - 20 Uhr
28.6. - 19.7.2014
"In der Spandauer Vorstadt, im 2, Hof im ersten Stock rechts..."

Samstag, 31. Mai 2014

Respektlos und direkt....

... so waren die jungen Menschen damals, manche wurden auch "Punks" genannt. 

Obengenannte Eigenschaften trafen nicht in allen Fällen zu. 

Hier: 
Das Ansprechen von interessanten Mädels, egal ob "Kumpel-Look" oder "Wäsche-Räuberin".
Die meistgewählten Alternativen: 
witzige Aktionen durchführen, Desinteresse heucheln und wegschauen, aus sicherer Entfernung anschauen... 
Anspieltip: The Adverts: Bored Teenagers

Mittwoch, 21. Mai 2014

Sekt für Alle! neuer Comic in Streichelwurst Das Magazin #8

Jetzt ist die Neue Nummer der Streichelwurst erschienen, zum Thema Sekt für alle:
(und ich durfte eine kleine Skizze über eine Vernissage beisteuern!)





Montag, 30. Dezember 2013

Diese Weihnachtsfeier hat Sven umgehauen….

Der ganze Betrieb hatte sich schon seit Wochen auf die Weihnachtsfeier gefreut.
Und Sven war begeistert von Susanne, damit hatte er nicht gerechnet. Auch hatte er nicht damit gerechnet dass er ihr einen Ring schenken würde, den sie ihm am ersten Arbeitstag im Neuen Jahr gleich zurückgeben würde…
(einen herzlichen Dank an meine unermüdliche Verlegerin, dass sie mich gezwu überredet hat, eine Weihnachtskarte für die Jaja-Verlagsweihnachtsserie eine Karte zu gestalten)

Samstag, 2. November 2013

Dumm frißt, Intelligenz säuft (Prost in Alter Rechtschreibung)

Diesem Spruch zufolge hätte die DDR ein Land mit Abermillionen Angehörigen der Intelligenz sein müssen. 
Auf jeden Fall gab es ein freundliches unbeschwertes Verhältnis zum Alkohol, die aus heutiger Sicht geringe Auswahl wurde mit Freunden zuhause, in Kneipen und Gaststätten und besonders am Wochenende auch in Tanzcafés genossen.
"Ob Säugling oder Hochbetagter: jeder leerte 23 Flaschen Hochprozentiges im Jahr", sagt der Wissenschaftler Thomas Kochan in seinem Buch
Im Gegensatz zu vielen anderen Sachen war Alkohol leicht zu bekommen und gesellschaftlich voll akzeptiert.
Hier ein (West-)Fernsehbeitrag von Sommer 1989 dazu.

Aber jetzt haben wir ja statt dessen das Internet...